Textilveredelung/Plotten

 

Mit einem Schneideplotter könnt ihr im Handumdrehen Designer für eure einzigartigen Klamotten werden.

Wir haben alles, was ihr für dieses schöne Hobby braucht! Ultimativer Spaßfaktor garantiert!

Aber was braucht ihr eigentlich um zu starten? Wir haben ein paar Infos für euch zusammengestellt, gern beraten wir euch ausführlich im Laden.

 

Auf unserem Foto ist das Plottmotiv “Seefrau” von Fusselfreies.

 

Zunächst einmal ist natürlich der Schneideplotter erforderlich!
Wir haben den Silhouette Cameo 3 im Sortiment.
Im Lieferumfang ist die Software als Download enthalten. Mit der Software können ganz einfach auch Schriftzüge und Motive selbst erstellt bzw. in Schnittdateien umgewandelt werden. Wenn ihr etwas geübter seid, könnt ihr Plotterdateien im Internet käuflich erwerben. Oftmals gibt es auch Freebies.

 

 

Weiter braucht ihr Thermotransferfolie, auch Flexfolie oder Bügelfolie  genannt. Diese ist in allen möglichen Farben und Ausführungen erhältlich. Wir haben für den Textilbereich allein rund 80 verschiedene Farben, von Klassisch über Glitzereffekt, Neonfarben, Holgramm, Nachtleuchtend bis hin zu reflektierender Folie im Angebot. Jede Folie hat ihren eigenen Schmelzpunkt. Daher beachtet bitte immer den Plotterleitfaden bzw. die empfohlene Pressdauer und -zeit. Den Plotterleitfaden für unsere Folien könnt ihr hier herunterladen: Plotterleitfaden.

 

 

Noch ein allgemeines Wort zum Schneideplotter:Eigentlich ist ein Plotter ein Zeichengerät, das Kurven zeichnet, also einem Drucker ähnlich ist. Mit den gängigen Hobbyplottern kann man jedoch zusätzlich auch schneiden. Dabei wird statt des Zeichenstiftes ein Messer benutzt. Dieses Messer schneidet die Kurven, die zuvor mittels der Software vom Grafikprogramm an den Plotter gesendet wurden. Für einen Plotter geeignete Materialien sind u. a. Folien, Papier, Pappe oder auch Textilien. Das zu plottende Material wird auf die selbstklebende Schneidematte gelegt, so verrutscht beim Plottvorgang nichts. Nach dem Plotten wird das Material einfach wieder abgezogen und kann weiter verarbeitet werden.

 

 

 

Vor dem Übertragen auf das Textil wird “entgittert”. D. h. von eurem fertig geschnittenen Muster werden überschüssige Folienteile, die nicht mit auf das Textil sollen, mit einem Entgitterhaken entfernt.

Hilfreich ist auch eine spitze Pinzette.

 

 

 

Nachdem euer Muster fertig entgittert ist, wird es mittels Bügeleisen oder Transferpresse auf das Textil aufgebracht. Dies sollte mit großem Druck erfolgen, damit sich die Folie optimal mit dem Textil verbindet. Wir haben die Hobby Squeezy im Sortiment – klein und handlich! Der Vorteil einer Transferpresse ist, dass neben der größeren Fläche mehr Hitze und Druck aufgebaut wird. Außerdem kann die präzise Temperatur und Zeit voreingestellt werden.

 

 

 

Wer keine Presse zu Hause hat, kann gern unsere Vorführpresse im Laden gegen einen kleinen Beitrag verwenden, um seine kreativen Werke zu vollenden!

 

Ist man erstmal vom Plotter-Virus infinziert, kann man so schnell nicht wieder aufhören ;-).
Auf der Suche nach einem individuellen oder kreativen Geschenk ist man mit einem geplotteten Werk auf der sicheren Seite!

Probiert´s aus ;-).

Auf unserem Foto ist das Plottmotiv “Ankerliebe” von Fusselfreies.

 

 

 

Gern beraten wir euch vor Ort und beantworten eure Fragen!